Willkommen

 

Bergbau im Hinterrhein Gebiet

 

Der historische Bergbau im Schams, Ferreratal und vorderen Rheinwald hatte einst für die Region eine grosse Bedeutung. Im Hinterrheingebiet wurde an 24 bekannten Orten Erz gewonnen. Teile dieser Abbaugebiete liegen heute im Einzugsgebiet des Naturpark Beverin. Die erste urkundliche Erwähnung geht ins Jahr 1605 zurück. Der Verein Erzminen Hinterrhein hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle vorhandenen Geschichtszeugen betreffend Erzabbau im Einzugsgebiet des Rheins südlich der Viamala der Nachwelt zu erhalten.

Wir sind ein Partnerverein des Vereins Freunde des Bergbau Graubünden (FBG)

 

Besuchen Sie doch eine unserer Bergbau Erlebnis Führungen

 

 

Anmeldung unter Gästeinformation Viamala

 

 

 

Glück auf!

Auf den alten Holzschienen wurde derGrubenhunt mit dem Erz ans Tageslicht gestossen
Alte Holzschienen im Erzstollen (Foto: Bruno Riedhauser, Zillis)