Verein Erzminen Hinterrhein

Der Verein wurde am Freitag 11. Dezember 2009 in Zillis gegründet.

 

Der Verein ERZMINEN HINTERRHEIN will die vorhandenen und vermuteten Geschichtszeugen im Einzugsgebiet des Rheins südlich der Viamala, (Avers, Rheinwald, Schams) betreffend Erzabbau der Nachwelt erhalten und der Wissenschaft sowie der Öffentlichkeit soweit als möglich zugänglich machen.


Auch will der Verein alle Aktivitäten, wie Erforschungs-, Erhaltungs- und Unterhalts-Massnahmen, wissenschaftliche, historische und touristische Aktivitäten, an den verschiedenen Standorten koordinieren.

 

Dazu arbeitet der Verein eng zusammen mit den Territorialgemeinden, den Grundbesitzern, den Tourismusorganisationen, sowie weiteren, sich mit dem Bergbau beschäftigenden Organisationen.

 

Der Verein ERZMINEN HINTERRHEIN ist zudem Partnerverein des Vereins Freunde des Bergbaus Graubünden (FBG) und unterstützt dessen Aufgaben und Ziele und abboniert dessen Vereinspublikation BERGKNAPPE, welcher zweimal jährlich erscheint.

 

 

Aktivitäten des Vereins:

- Der Verein betreibt das Bergbaumuseum in Innerferrera.
- Führungen werden angeboten zur Besichtigung im Museum, von

Verhüttungsanlagen, Schmelzen und zu den Erz- Abbaugebieten im

Einzugsbereich, besonders auf Gruoba/Ursera und auf Taspegn/Zillis.

 

 

Sie können unseren Verein mit einer Spende unterstützen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aufbereitungs- und Verhüttungsgebäude der Val Bassam Mines Company in der Schmelze Ausserferrera
Aufbereitungs- und Verhüttungsgebäude in der Schmelze Ausserferrera (Foto: Bruno Riedhauser)