Kostenübersicht Projekt Sanierung der historischen Seilbahnplattform Gruobas Ursera

Position                                                                  Betrag


Projektleitung

 

Projektplanung Naturpark Beverin

BAB (Baubewilligung ausserhalb Bauzonen)

Beratung und Baubegleitung Jakob Obrecht

 

Baukosten

Offerte Müller Bau & Flurin Stoffel

Arbeitsleistung Verein Erzminen Hinterrhein (300 Stunden a 44 CHF)

 

Unvorhergesehenes

 

 

 

 

 

  2'000.00

     600.00

  6'000.00

 

 

 

 86'165.40

 13'200.00

 

   5'000.00

 

 


 

 

 

 

Denkmalpflege Graubünden (Gesuch gestellt)

Eigenleistung Verein Erzminen Hinterrhein

Beitrag Verein Erzminen Hinterrhein

Leistung Naturpark Beverin

Beitrag Naturpark Beverin

 

Offener Betrag

Gesamtkosten            112'965.40

 

   Anteil                                Betrag

      30.0%                                         33'889.60

      11.7%                                         13'200.00

        4.4%                                            5'000.00

      22.1%                                         25'000.00

        4.4%                                           5'000.00

 

     27.3%                                         30’876.00


Die beiden Talgemeinden Andeer und Ferrera haben sich interessiert gezeigt die Sanierung finanziell zu unterstützen. Weiter wurde ein Finanzierungsgesuch an die Denkmalpflege Graubünden gestellt sowie weitere Stiftungen und Gönner angefragt. Der Verein Erzminen Hinterrhein und die Freunde des Bergbaus Graubünden beteiligen sich durch ehrenamtlich erbrachte Eigenleistungen wie Räumungsarbeiten, Holzarbeiten, Steintransporte und Handlangertätigkeiten und eigenen finanziellen Mitteln am Projekt. Der Naturpark Beverin kann die Sanierung organisatorisch, finanziell sowie durch die Trockenmaurerleistungen durch Flurin Stoffel unterstützen.

Zugesicherte Spenden

Aktueller Stand der Spenden                                                                                                         CHF 21'675.-

Projektpartner

Verein Erzminen Hinterrhein (VEH)

Freunde des Bergbaus in Graubünden (FBG)

Naturpark Beverin (NPB)

Archäologischer Dienst Graubünden (ADG)

Denkmalpflege Graubünden (DG)

Projektgruppe

Johannes Mani (VEH), johannes.mani-frey@bluemail.ch

Thomas Lechner (VEH), toma.lechner@bluewin.ch

Thomas Thöny (VEH), tt@starlera.ch

Lloyd Beeler (FBG), lloyd.beeler@bergbau-museum.ch

Sebastian Nagelmüller (NPB), Sebastian.nagelmueller@naturpark-beverin.ch

Flurin Stoffel (NPB), flurin.stoffel@naturpark-beverin.ch

Jakob Obrecht (beratender Bauingenieur), jak.obrecht@bluewin.ch

3D Scan der Seilbahn Bergstation und Verladerampe
Seilbahn Bergstation und Verladerampe in Ursera (3D) Bruno Riedhauser

Projektstand

Das Projekt wurde bei den verschiedenen Ämtern eingereicht und ist in der Zwischenzeit auch bewilligt worden. Als Auflage der Baubewilligung darf man mit den Arbeiten erst ab Mitte Juli beginnen, aus diesem Grund wurde beschlossen, erst im Juli 2022 mit den Arbeiten zu starten.

Verein Erzminen Hinterrhein  Konto 70-216-5

 

CH34 0077 4010 0705 4130 0